Waldershof

Zoiglwirtschaft Brauhaus

Draußen grüßt schon ein Braukesselchen

Draußen grüßt schon ein Braukesselchen

Waldershof ist wohl das nördlichste Nest in der Oberpfalz, in dem man auf einen Zoigl gehen kann.

Das Brauhaus war früher wohl tatsächlich ein altes Brauhaus, ha, wie könnte man denn sonst nur auf so einen Namen kommen??? Innen drinnen beweisen kupferne Kessel unsere kühne Erwartung. Also die Location, zu deutsch die Örtlichkeit, ist durch diese Einrichtung schon sehr schön anzuschauen, zu den Maschinen aus der Gründerzeit kommen noch granitene Säulen und rotes Ziegelmauerwerk. Mei, urig.

Leider ist es auch sehr voll, so dass man nach einem Platz direkt suchen muss. Wir sitzen dann oben etwas beengt und bestellen uns einen Zoigl.

Der Zoigl stammt vom Posterer aus Windischeschenbach, er schmeckt gut und süffig, der Abgang ist hefig-malzig.

Zur Hausmacherplatte:

Drinnen grüßt der große zurück.

Drinnen grüßt der große zurück.

Die Leberwurst schmeckt salzig-cremig, mittelgrob, würzig-fettig, unsere Meinung ist ambivalent bis gut. Das Brot, mei bekommt eine 08/15. Der Obadzde ist sehr geschmacksintensiv und hat eine krasse, aber nicht ungute Romadur-Note. Das Geräucherte ist gut, fleischig-salzig, hat eine dezente Rauchnote, das Fett schmeckt allerdings alt. Der Leberkäse ist eher fleischig und weniger würzig, die Kruste ist gut. Der geschnittene Käse ist geschmacksintensiv-herb. Die Speckwurst: leicht würzig, nicht olwa (albern). Der rote Presssack ist eher so mittel-naja. Sein weißer Kollege hat hervorragendes Fleisch, jedoch hat das Fett wiederum diesen alten Geschmack. Beim Presssackteller war die Musik zu süß. Die Butter dagegen ist mild und angenehm säuerlich. Die Sauergurke mundete sehr knackig.

Och wie schöööööön.

Och wie schöööööön.

Die warmen Käsekrainer mit Kraut waren etwas fettig-käsig, das Kraut schmeckte angenehm säuerlich, richtig gut mit einer Wacholdernote. Seine Konsistenz war etwas weich.

Zum Verdauen genehmigten wir uns einen Holunderblütenlikör vom Kriechenbauern, ui, fei ganz gut. Das Hallertauer Hopfengold ist mild und fein im Abgang. Der Steinweichsellikör ist süß-säuerlich und leicht herb, passt gut in den Frühling.

Richtung Theke sagt oberpfälzischer Granit Servus.

Richtung Theke sagt oberpfälzischer Granit Servus.

Abschließend haben wir uns noch notiert, dass der Wirt keinen Schnaps ausgibt. Was bedeutet das? Wem denn, uns? Oder anderen Leuten? Eine Frage, die wohl nie geklärt werden wird.

Fazit: Das Rundumpaket ist schon ziemlich in Ordnung. An einem schönen Ort gelegen, guter Zoigl, das Essen passt alles in allem auch, die Schnäpse gut ausgewählt, ja, kann man empfehlen.

 

Dameradl-Zoigl

Den Dameradl gibt’s auch noch in Waldershof, leider können wir ü-ber-haupt-nix dazu sagen. Als muntere Gruppe von vier oder fünf Leuten wollten ihn eines schönen Tages besuchen und traten munter in den Hof ein, wo zugegebenermaßen schon einiges los war. Also alle Sitzplätze voll. Da es aber im Freien war, dachten wir, stellen wir uns ins Eck, wo wir nicht stören und trinken da eine Stehhalbe. So kann man sich nämlich auch die Wartezeit auf ein Sitzlätzchen versüßen. Ha, aber falsch gedacht. Nix gibt’s ohne Sitzplatz. Nicht mal einen Pfief zum Probieren. Tztztz. Ich versteh es ja, wenn man im Weg herumstehen würde, aber eine Ecke ist eine Ecke ist eine Ecke, da muss keiner durch und auch keiner vorbei. Wenn man sich schon auf den weiten Weg macht. Schade. Dann geht man halt wieder.

Jetzt konnte ich doch a wengerl was dazu gesagt. Schaumermal wann wir das nächste Mal wieder oben sind, vielleicht wird’s dann besser.

 

Test vom 01.02.2014

Ein Kommentar

  1. Das Brauhaus hat seit mehr als einem Jahr einen neuen Wirt (siehe http://www.brauhauswaldershof.de), der anfangs noch verkündet hat, dass er auch wieder Zoigl brauen will. Davon ist leider inzwischen nicht mehr zu vernehmen. Der Wirt hat auch mehrmalige Anfragen meinerseits auch nicht reagiert, so dass ich das Brauhaus Waldershof inzwischen aus meinem Zoiglkalender entfernt habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s